Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Begleitinstrument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Begleitinstrument(e)s · Nominativ Plural: Begleitinstrumente
Aussprache 
Worttrennung Be-gleit-in-stru-ment · Be-gleit-ins-tru-ment · Be-gleit-inst-ru-ment
Wortzerlegung begleiten Instrument
eWDG

Bedeutung

siehe auch Begleitmusik

Verwendungsbeispiele für ›Begleitinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hatte einen kräftigen Bariton, ein Begleitinstrument fand sich immer. [Der Spiegel, 20.11.2000]
Dabei gelang es ihm, die Rolle des traditionellen Begleitinstruments hin zu einem individuellen solistischen Ausdruck zu verändern. [Die Zeit, 14.01.1999, Nr. 3]
L. wurden zu mehreren im Ensemble gespielt, meist aber als Begleitinstrument zu Sologesängen oder in gemischten Ensembles. [o. A.: L. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 20973]
Das Klavier emanzipierte sich vom reinen Begleitinstrument für Opernaufführungen zum solistischen Instrument. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
In der vielgestaltigen Nachbildung rhythmischer Begleitinstrumente, ja eines ganzen Orchesters liegt eine Stärke der sechs Sänger. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.1999]
Zitationshilfe
„Begleitinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begleitinstrument>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begleitheft
Begleitgefühl
Begleitforschung
Begleitflugzeug
Begleiterscheinung
Begleitkommando
Begleitmannschaft
Begleitmusik
Begleitpapier
Begleitperson