Begleitkommando, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBe-gleit-kom-man-do
WortzerlegungbegleitenKommando

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kommt ein Mann vom Begleitkommando mit einem leeren Kanister den Gang entlang.
Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 207
Allerdings verzichtet sein Vorgesetzter bei der Überführung in Militärhaft auf das übliche Begleitkommando.
Die Zeit, 06.10.2007, Nr. 41
Dabei versuchten einige von "Begleitkommandos" umringte Wortführer sich in eine Opferrolle zu bringen und den anderen Diskutanten undemokratisches Verhalten vorzuwerfen.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2001
Deshalb überlegt die Justiz nun, wie das Begleitkommando für Krenz aussehen könnte und ob er eventuell in Handschellen reisen muss.
Bild, 21.10.2000
Trotz des bestehenden Demonstrationsverbots wurden die Ausschreitungen von dem Begleitkommando der Schutzpolizei, das von einem Oberleutnant geleitet wurde, geduldet.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1931
Zitationshilfe
„Begleitkommando“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begleitkommando>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begleitinstrument
Begleitheft
Begleitgefühl
Begleitforschung
Begleitflugzeug
Begleitmannschaft
Begleitmusik
Begleitpapier
Begleitperson
Begleitpersonal