Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Begleitwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Be-gleit-wort
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wort in einem Begleitbrief

Verwendungsbeispiele für ›Begleitwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ist das vorangestellte Begleitwort Ilse Pollacks tatsächlich vonnöten und bietet doch nur eine trügerische Sicherheit. [Der Tagesspiegel, 12.01.2001]
Die Einladung wurde von einer freundlichen Geste begleitet, die Begleitworte dazu fielen allerdings bayrischbodenständig aus. [Der Tagesspiegel, 06.05.2001]
Der katalogos, das daneben gesagte Wort, ist genau dies Begleitwort. [Die Zeit, 09.06.2005, Nr. 24]
Hoffentlich wird recht bald unter Erich Schmidts festlichen Begleitworten die Hülle von dem lang bestrittenen Heine‑Denkmal fallen. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 06.03.1907]
Die warmen berlinischen Begleitworte (Text Dieter Ertel) machen die Sehnsucht nach der vitalen Weltstadt Berlin, die einmal Deutschlands Mittelpunkt war, wieder ganz wach. EM [Die Zeit, 11.06.1953, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Begleitwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begleitwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begleitung
Begleitumstand
Begleittext
Begleitstimme
Begleitservice
Beglerbeg
Beglücker
Beglückung
Beglückwünschung
Begnadigung