Begräbnisfeier, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begräbnisfeier · Nominativ Plural: Begräbnisfeiern
Aussprache 
Worttrennung Be-gräb-nis-fei-er
Wortzerlegung BegräbnisFeier
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Feier anlässlich eines Begräbnisses

Verwendungsbeispiele für ›Begräbnisfeier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem katholischen Dogma dürfen Frauen zwar den Katechismus lehren oder Begräbnisfeiern leiten.
Die Welt, 04.07.2005
Die meisten der Bilder haben einen melancholischen Beigeschmack, manche erzählen von Armut und Ausgrenzung, von Begräbnisfeiern und Familienfesten.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004
Zumeist übernahm die Zunft auch die Ausrichtung und die Kosten der Begräbnisfeiern ihrer Mitgl.
Schwab, Heinrich Wilhelm u. Fleischhauer, Günter: Zunftwesen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 21920
Zitationshilfe
„Begräbnisfeier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begr%C3%A4bnisfeier>, abgerufen am 25.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begräbnis
begraben
begrabbeln
begossen
begöschen
Begräbnisfeierlichkeit
Begräbniskosten
Begräbnisplatz
Begräbnisstätte
Begräbnistag