Begrüßungsansprache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-grü-ßungs-an-spra-che
WortzerlegungBegrüßungAnsprache
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kurze Rede, mit der die Teilnehmer einer Veranstaltung begrüßt werden oder ein prominenter Gast eingeführt wird

Typische Verbindungen zu ›Begrüßungsansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begrüßungsansprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begrüßungsansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wolle das in seiner Begrüßungsansprache tun, die aber nicht debattiert werden dürfte.
Der Spiegel, 08.05.1989
Der internationale Charakter des Kongresses wurde nach der Begrüßungsansprache auch akustisch deutlich.
Die Zeit, 08.09.1955, Nr. 36
Nach der Begrüßungsansprache ging der Herr Reichskanzler dem Herrn Reichspräsidenten zu und der gab tief bewegt die Hand.
o. A.: "Tag der Nation" in der Potsdamer Garnisonkirche, 21.03.1933
Die Begrüßungsansprache hält ihr Präsident, Herzog Carl Eduard von Coburg.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7664
Die Begrüßungsansprache hielt der Oberbürgermeister und Stadtpräsident von Berlin Dr. Lippert.
o. A.: Eröffnung der 16. Großen Deutschen Rundfunk- und Fernsehausstellung 1939 auf dem Berliner Messegelände, 28.07.1939
Zitationshilfe
„Begrüßungsansprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begr%C3%BC%C3%9Fungsansprache>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begrüßungsabend
Begrüßung
begrüßenswert
begrüßen
Begrünung
Begrüßungsfeier
Begrüßungsfeierlichkeit
Begrüßungsformel
Begrüßungsgeld
Begrüßungskuss