Begrüßungsfeier, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begrüßungsfeier · Nominativ Plural: Begrüßungsfeiern
Aussprache 
Worttrennung Be-grü-ßungs-fei-er
Wortzerlegung Begrüßung Feier
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
jmdn. in einer Begrüßungsfeier willkommen heißen

Verwendungsbeispiele für ›Begrüßungsfeier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Direktion gab es eine kleine Begrüßungsfeier, bei der ich auch meine neuen Mitarbeiter kennen gelernt habe. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2002]
Das Stören der Begrüßungsfeier bezeichnet die Polizei als "versuchte Nötigung". [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2002]
Und wenn das erste Kind kommt, sind solche Paare dann heiße Kandidaten für ein "Willkommensfest" oder eine "Begrüßungsfeier" anstelle der Taufe. [Die Zeit, 26.04.2012, Nr. 18]
Viele von ihnen sind erst wenige Tage vor Semesterstart in Cottbus angekommen und kannten bis zur Begrüßungsfeier keinen Menschen in der brandenburgischen Stadt. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.1999]
Doch die Begrüßungsfeier war Kapitän Tischbein nicht so vordringlich wie die Sicherheit von Schiff und Ladung. [Die Zeit, 04.02.1985, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Begrüßungsfeier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begr%C3%BC%C3%9Fungsfeier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begrüßungsansprache
Begrüßungsabend
Begrüßung
Begrünung
Begründungszusammenhang
Begrüßungsfeierlichkeit
Begrüßungsformel
Begrüßungsgeld
Begrüßungskuss
Begrüßungsrede