Begrüßungswort

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-grü-ßungs-wort
WortzerlegungBegrüßungWort
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
freundliche Begrüßungsworte finden

Typische Verbindungen zu ›Begrüßungswort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begrüßungswort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begrüßungswort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich waren es, so dachte man, die Begrüßungsworte seines Verlegers.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43
Bevor das Schweigen begann und nur das Klappern von neunzig Tastaturen den Saal erfüllte, wurden ein paar hastige Begrüßungsworte gewechselt.
C't, 1997, Nr. 6
Anders jedenfalls ist es nicht zu erklären, dass sich schon in den Begrüßungsworten beider Bücher einige Fehler eingeschlichen haben.
Die Welt, 19.11.2003
Er kennt alle Begrüßungsworte und alle Abschiedsworte und alle Worte dort überhaupt.
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 6441
Volkstümliche Prophezeiungen und humanistische Begrüßungsworte verkündeten gleicherweise den Anbruch des goldenen Zeitalters.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1279
Zitationshilfe
„Begrüßungswort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begr%C3%BC%C3%9Fungswort>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begrüßungstrunk
Begrüßungsschluck
Begrüßungsrede
Begrüßungskuß
Begrüßungsgeld
Begrüßungszeremonie
Begrüßungszeremoniell
begucken
Beguine
Begum