Begründungspflicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begründungspflicht · Nominativ Plural: Begründungspflichten
Aussprache
WorttrennungBe-grün-dungs-pflicht
WortzerlegungBegründungPflicht

Verwendungsbeispiele für ›Begründungspflicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Regierung, die militärische Aktionen anordnet, steht in einer ganz besonderen Begründungspflicht.
Der Tagesspiegel, 13.10.2001
In Diskursen dieser Art hängen die Ergebnisse meistens ab von der anfänglichen Verteilung der Begründungspflicht beziehungsweise der Beweislast.
Die Zeit, 12.07.2012, Nr. 28
Sowohl die Beteiligung der deutschen Ausländerbehörden als auch die neue, verstärkte Begründungspflicht führe "zu erheblichem zusätzlichem Schreibaufwand".
Die Welt, 29.03.2005
Die von den Richtern auferlegte tiefergehende Begründungspflicht bedeutet für uns etwas Mehrarbeit und wird Kosten verursachen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1994
In dieser anfänglichen Formulierung und in der Verteilung der Begründungspflichten liegt immer bereits eine Vorentscheidung.
Die Zeit, 19.05.1989, Nr. 21
Zitationshilfe
„Begründungspflicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begr%C3%BCndungspflicht>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begründungsmuster
Begründung
Begründetheit
begründet
Begründerin
Begründungssatz
Begründungsversuch
Begründungsweise
Begründungszusammenhang
begrünen