Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Begrenztheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-grenzt-heit
Grundformbegrenzen

Thesaurus

Synonymgruppe
Begrenztheit · Limitation

Typische Verbindungen zu ›Begrenztheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begrenztheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begrenztheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man fühlt, daß man Raum in Fülle hat, und die Begrenztheit tut so wohl. [Wagner, Siegfried: Erinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1923], S. 21637]
Zwei Knochen sei es eben nicht anzusehen, ob sie sich miteinander fortpflanzen könnten, bedauern die Forscher die Begrenztheit ihrer Disziplin. [Die Zeit, 19.01.1996, Nr. 4]
Das Gesetz der Begrenztheit ist dem Leben auf Erden eigen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Auch später in der Politik habe ich relativ schnell die Begrenztheit solcher Planungen erlebt. [Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09]
Noch folgenreicher ist die Begrenztheit des Potentials an qualifizierten Wissenschaftlern der verschiedenen Disziplinen. [Die Zeit, 31.10.1969, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Begrenztheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begrenztheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begrenzer
Begradigung
Begonie
Begnügung
Begnadung
Begrenzung
Begrenzungsfläche
Begrenzungsleuchte
Begrenzungslicht
Begrenzungslinie