Begrenztheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-grenzt-heit
Grundformbegrenzen

Thesaurus

Synonymgruppe
Begrenztheit · ↗Limitation

Typische Verbindungen zu ›Begrenztheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begrenztheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begrenztheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die geistige Freiheit in den unbegrenzten Weiten des Netzes erlöst ihn von der eigenen körperlichen Begrenztheit.
Die Welt, 25.08.1999
Man fühlt, daß man Raum in Fülle hat, und die Begrenztheit tut so wohl.
Wagner, Siegfried: Erinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1923], S. 21637
Ja, man müßte von Rechts wegen die Begrenztheit der Begriffe überhaupt aufheben und sie selbst ineinander überfließen lassen.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 471
Übrigens stammt der, jene Erkenntnis der menschlichen Begrenztheit, von dem Hirnforscher Wolf Singer.
Der Tagesspiegel, 27.05.2005
Die zeitliche Begrenztheit dieser Theorien ist heute genau so offenbar geworden wie Riemanns Gliederung aller Musik in achttaktige Gruppen.
Wolff, Hellmuth Christian: Riemann. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 41681
Zitationshilfe
„Begrenztheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begrenztheit>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begrenzt
Begrenzer
begrenzen
begrenzbar
begreiflicherweise
Begrenzung
Begrenzungsfläche
Begrenzungsleuchte
Begrenzungslicht
Begrenzungslinie