Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Begriffserklärung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begriffserklärung · Nominativ Plural: Begriffserklärungen
Worttrennung Be-griffs-er-klä-rung
Wortzerlegung Begriff Erklärung

Thesaurus

Verwendungsbeispiele für ›Begriffserklärung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um diesen Prozeß etwas genauer charakterisieren zu können, müssen wir einige Begriffserklärungen nachtragen. [Kursbuch, 1966, Bd. 5]
Eine voll befriedigende Begriffserklärung die auf jeden Fall in der Praxis anwendbar ist, scheint fast unmöglich. [Die Zeit, 10.09.1971, Nr. 37]
Bevor wir uns ihrer annehmen, ist es allerdings nötig, eine Begriffserklärung vorwegzunehmen. [Die Zeit, 01.01.1962, Nr. 01]
Zudem verärgern Begriffserklärungen, die nicht voraussetzungslos und verständlich genug formuliert sind. [Die Zeit, 23.04.1976, Nr. 18]
Die hier aufbrechende Gefahr läßt sich je doch durch sorgfältige Begriffserklärung begrenzen. [Lehmann, A.: Bibel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3845]
Zitationshilfe
„Begriffserklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begriffserkl%C3%A4rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begriffsdefinition
Begriffsbildung
Begriffsbestimmung
Begriffsapparat
Begriffsanalyse
Begriffsfeld
Begriffsform
Begriffsgeschichte
Begriffsinhalt
Begriffsklitterung