Begriffsgeschichte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begriffsgeschichte · Nominativ Plural: Begriffsgeschichten
WorttrennungBe-griffs-ge-schich-te
Wortbildung mit ›Begriffsgeschichte‹ als Erstglied: ↗begriffsgeschichtlich

Typische Verbindungen zu ›Begriffsgeschichte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begriffsgeschichte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Begriffsgeschichte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch in seinen nun gesammelt vorliegenden Begriffsgeschichten kommt er wieder auf die Bundessemantik zu sprechen.
Die Zeit, 06.12.2006, Nr. 50
Wird er es durch den Vorschlag ähnlich prominenter Begriffsgeschichten relativieren?
Die Welt, 07.07.2001
Hinter der Motivgeschichte - die alles und nichts beweist - steht eine verwickelte Begriffsgeschichte.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1995
Zwischen der Begriffsgeschichte des Wortes V. und der politisch-sozialen Entwicklung besteht ein wechselseitiger Zusammenhang.
Gensichen, H.-W.: Volk und Volkstum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 42657
Nur durch eine unerklärliche Laune der Begriffsgeschichte, so scheint es, verweist der moderne Zynismus auf eine antike Philosophenschule zurück.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 355
Zitationshilfe
„Begriffsgeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begriffsgeschichte>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begriffsform
Begriffsfeld
Begriffserklärung
Begriffsdefinition
Begriffsbildung
begriffsgeschichtlich
Begriffsinhalt
Begriffsklärung
Begriffsklitterung
Begriffslogik