Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Begutachter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Begutachters · Nominativ Plural: Begutachter
Aussprache 
Worttrennung Be-gut-ach-ter
Wortzerlegung begutachten -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gutachter, kritischer Betrachter

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Begutachter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Platz wäre in der Mitte des Feldes, meinten die Begutachter. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1995]
Dass sich einer der 40 Begutachter den Schaden anschaut, heißt aber noch lange nicht, dass er in Bälde auch behoben wird. [Die Zeit, 01.07.2013, Nr. 23]
Ein Kreuz des Begutachters auf einem Fragebogen entschied über den Tod des Geisteskranken. [Die Zeit, 27.09.1985, Nr. 40]
Es ist schon ein Jammer mit den Begutachtern unseres Konzertbetriebs. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1995]
Aber der alte Weigele gab nicht nach, er lehnte die Begutachter als befangen ab und reichte eine Beschwerde höheren Ortes ein. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 240]
Zitationshilfe
„Begutachter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Begutachter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begum
Beguine
Begrüßungszeremoniell
Begrüßungszeremonie
Begrüßungswort
Begutachtung
Begängnis
Begönnerung
Begünstigte
Begünstigung