Behäbigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-hä-big-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungbehäbig-keit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

behäbig · behaben · Behäbigkeit
behäbig Adj. ‘stattlich, wohlbeleibt und phlegmatisch, geruhsam, ruhige Behaglichkeit liebend’ (Anfang 19. Jh.), zuvor ‘wohlhabend’ (Goethe; so noch schweiz.), ‘bewahrend, festhaltend’ (15. Jh.), abgeleitet von (heute nicht mehr gebräuchlichem) behaben Vb. ‘be-, fest-, ent-, zurückhalten, gewähren’, ahd. bihabēn (8. Jh.), mhd. behaben. Zur Herleitung s. ↗haben. Vgl. auch von ↗Habe ‘Besitz’ (s. d.) abgeleitetes nhd. (älter) habig, häbig ‘habend, besitzend, wohlhabend, sparsam’, mhd. habec, hebec. Die Entwicklung zu ‘geruhsam’ vollzieht sich zuerst beim Substantiv Behäbigkeit f. ‘Behaglichkeit, Geruhsamkeit’ (Goethe, Anfang 19. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Behäbigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behäbigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Behäbigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Bergen Österreichs zahlte sich endlich seine Behäbigkeit aus.
Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04
Sein Gang bekommt durch die zu großen Schuhe eine ungewohnte Behäbigkeit.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 91
Auch seine bedächtige, bisweilen monotone Art des Sprechens deutet eher auf mecklenburgische Behäbigkeit hin.
Die Welt, 14.01.2002
In der guten Stube tickte die Standuhr und ordnete mit großväterlicher Behäbigkeit das Chaos der Zeit.
Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82
Auch steht der angepriesenen Leichtigkeit in der Bedienung eine gewisse Behäbigkeit beim Bildaufbau im Wege.
C't, 1992, Nr. 12
Zitationshilfe
„Behäbigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beh%C3%A4bigkeit>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behäbig
Behaben
Behaarung
behaaren
Beha
behacken
behaften
behaftet
behagen
behaglich