Behördenchef, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Behördenchefs · Nominativ Plural: Behördenchefs
WorttrennungBe-hör-den-chef

Typische Verbindungen zu ›Behördenchef‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behördenchef‹.

Verwendungsbeispiele für ›Behördenchef‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Minister habe das gute Recht, einen Behördenchef ohne Begründung abzusetzen.
Die Zeit, 08.08.2012, Nr. 32
Für die Behördenchefs, die nun auf nachweislich noch größeren Flächen arbeiten, haben die Erkenntnisse schwerwiegende Folgen.
Die Welt, 17.09.2005
Gegenüber dem alten Behördenchef hat man sich offenbar zu einem solchen Vorgehen nicht getraut.
Der Tagesspiegel, 16.12.2000
In dieser Situation könne er es nicht verantworten, als Behördenchef abzutreten.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1996
Daß Politiker und Behördenchefs zu lasch reagierten, zeige sich vor allem in Zeiten wachsender terroristischer Bedrohung.
Der Spiegel, 18.11.1985
Zitationshilfe
„Behördenchef“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beh%C3%B6rdenchef>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behördenapparat
Behördenangestellte
Behördenangabe
Behördenalltag
Behörde
Behördencomputer
Behördendeutsch
Behördendienststelle
Behördengang
Behördenhochhaus