Behördenrechner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Behördenrechners · Nominativ Plural: Behördenrechner
Worttrennung Be-hör-den-rech-ner
Wortzerlegung Behörde Rechner

Verwendungsbeispiele für ›Behördenrechner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über ISDN werden die häuslichen Arbeitsplätze mit den Behördenrechnern vernetzt. [Bild, 28.12.2000]
Tatsächlich ist in Fachkreisen davon die Rede, dass seit Beginn dieses Jahres bereits jeder zweite Behördenrechner von Hackern angegriffen wurde. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2001]
Unverständlich ist auch, wenn geförderte Kurse nicht ins Schema F. des Behördenrechners passen und die Absolventen so an der Bürokratie scheitern. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.1994]
Mit simplen Standardprogrammen gelang es beispielsweise den Hamburger Datenschützern, auf die Daten der vernetzten Behördenrechner der Stadt zuzugreifen. [Die Zeit, 26.08.1996, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Behördenrechner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beh%C3%B6rdenrechner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behördenpost
Behördenorganisation
Behördenleiter
Behördenhochhaus
Behördengang
Behördenschriftverkehr
Behördensprache
Behördensprecher
Behördensprecherin
Behördenunwesen