Behördenrechner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Behördenrechners · Nominativ Plural: Behördenrechner
WorttrennungBe-hör-den-rech-ner
WortzerlegungBehördeRechner

Verwendungsbeispiele für ›Behördenrechner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über ISDN werden die häuslichen Arbeitsplätze mit den Behördenrechnern vernetzt.
Bild, 28.12.2000
Tatsächlich ist in Fachkreisen davon die Rede, dass seit Beginn dieses Jahres bereits jeder zweite Behördenrechner von Hackern angegriffen wurde.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2001
Unverständlich ist auch, wenn geförderte Kurse nicht ins Schema F. des Behördenrechners passen und die Absolventen so an der Bürokratie scheitern.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.1994
Mit simplen Standardprogrammen gelang es beispielsweise den Hamburger Datenschützern, auf die Daten der vernetzten Behördenrechner der Stadt zuzugreifen.
Die Zeit, 26.08.1996, Nr. 35
Zitationshilfe
„Behördenrechner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beh%C3%B6rdenrechner>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behördenpost
Behördenorganisation
Behördenleiter
Behördenhochhaus
Behördengang
Behördenschriftverkehr
Behördensprache
Behördensprecher
Behördensprecherin
Behördenunwesen