Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behördenversagen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Behördenversagens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Be-hör-den-ver-sa-gen
Wortzerlegung Behörde Versagen

Typische Verbindungen zu ›Behördenversagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behördenversagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Behördenversagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts des Behördenversagens, das nach der NSU‑Mordserie offenbar wurde, ist das Vertrauen vieler Bürger in die Sicherheitsorgane sowieso erschüttert. [Die Zeit, 30.07.2012, Nr. 31]
In dem Bericht geht es um Behördenversagen in der Zeit nach dem Untertauchen der aus Jena stammenden Gruppe im Jahr 1998 bis zum Jahr 2001. [Die Zeit, 14.05.2012, Nr. 20]
Künast warf der SPD vor, die Aufklärung von Behördenversagen gemeinsam mit der schwarz‑gelben Koalition verschleppen zu wollen. [Die Zeit, 13.12.2011 (online)]
Für die Bekämpfung von Korruption und Behördenversagen ist das kein Fortschritt. [Die Zeit, 10.08.2007, Nr. 33]
Die Thüringer stoßen in eine offene Flanke bei der Aufklärung des Behördenversagens der NSU. [Die Zeit, 08.10.2012, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Behördenversagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beh%C3%B6rdenversagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behördenunwesen
Behördensprecherin
Behördensprecher
Behördensprache
Behördenschriftverkehr
Behördenvertreter
Behördenweg
Behördenwesen
Behördenwillkür
Behüter