Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behandlungsbeginn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Behandlungsbeginn(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Be-hand-lungs-be-ginn
Wortzerlegung Behandlung Beginn

Verwendungsbeispiele für ›Behandlungsbeginn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Erfolg der Therapie hängt entscheidend Tom Zeitpunkt des Behandlungsbeginns ab. [Die Zeit, 26.01.1976, Nr. 04]
Nach 41 Tagen war sie so hoch wie vor Behandlungsbeginn. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.2000]
Theoretisch ließe sich die Wahl des Landes zwar vor Behandlungsbeginn mit dem Patienten vereinbaren. [Der Tagesspiegel, 20.02.2001]
Bei frühem Behandlungsbeginn überlebten die Tiere dreimal so lange wie eine Kontrollgruppe, bei späterer Behandlung zweimal so lange. [Die Zeit, 03.11.2003, Nr. 44]
So war drei Monate nach Behandlungsbeginn der Mütter eine deutliche Besserung im Verhalten der Kinder erkennbar, wenn die Mütter ihre Depressionen überwunden hatten. [Die Welt, 29.03.2006]
Zitationshilfe
„Behandlungsbeginn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behandlungsbeginn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behandlungsart
Behandlungsansatz
Behandlung
Behandler
Behalt
Behandlungsdauer
Behandlungserfolg
Behandlungsergebnis
Behandlungsfall
Behandlungsfehler