Behandlungsschein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-hand-lungs-schein
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
einen Behandlungsschein für einen Patienten ausstellen

Verwendungsbeispiele für ›Behandlungsschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Arzt hatte probeweise nur Behandlungsscheine eingereicht, auf denen die Nummern der ärztlichen Leistungen aufgeführt waren.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1994
Es ist unsozial, ungerecht und auch unwirtschaftlich, jeden Behandlungsschein zunächst voll auszunutzen und dann den Patienten in einer Notbremsung ins Krankenhaus einzuweisen.
Die Zeit, 30.10.1981, Nr. 45
Dies ist jedoch nur in seltenen Ausnahmefällen möglich, wenn den Patienten kein Behandlungsschein vom Sozialamt ausgehändigt wird.
Der Tagesspiegel, 14.07.2002
Ein manueller Vergleich der Krankenscheine mit den Behandlungsscheinen der Krankenhäuser bestätigte die Computer-Meldung zweifelsfrei.
Die Zeit, 20.02.1984, Nr. 08
Nach Auskunft der Senatsbehörde würden die Bezirksämter, wenn sie die Behandlungsscheine ausgeben, darauf hinweisen, dass sie beim Arztbesuch zusätzlich einen Ausweis mit Lichtbild vorzeigen müssten.
Die Welt, 04.01.2003
Zitationshilfe
„Behandlungsschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behandlungsschein>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behandlungsraum
Behandlungsprozeß
Behandlungsprogramm
Behandlungsplan
Behandlungspflicht
Behandlungsstelle
Behandlungsstrategie
Behandlungsstuhl
Behandlungsverfahren
Behandlungsverlauf