Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behandlungsstelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Behandlungsstelle · Nominativ Plural: Behandlungsstellen
Aussprache 
Worttrennung Be-hand-lungs-stel-le
Wortzerlegung Behandlung Stelle

Typische Verbindungen zu ›Behandlungsstelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behandlungsstelle‹.

Caritasverband

Verwendungsbeispiele für ›Behandlungsstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ende 1948 existierten 269 Polikliniken und öffentliche Behandlungsstellen, die vorwiegend aufgrund nebenamtlicher Arbeit von niedergelassenen Ärzten betrieben werden konnten. [Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen – G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3355]
Vor der Prozedur wird es auf die jeweilige Behandlungsstelle geklebt. [Bild, 09.04.1998]
Ihre Zuständigkeit bestimmt sich nunmehr nach der Behandlungsstelle des Kranken. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 742]
Die Franzosen haben drei Auskunftstellen, die Amerikaner sogar 540, und meist ist dabei auch gleich eine Behandlungsstelle für Vergiftungen. [Die Zeit, 15.07.1966, Nr. 29]
Der Aufbau eines flächendeckenden Netzes an psychosozialen Beratungs‑ und Behandlungsstellen im ländlichen Raum, das noch sehr weitmaschig gewirkt ist, besitzt hohe Priorität. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.1994]
Zitationshilfe
„Behandlungsstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behandlungsstelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behandlungsschein
Behandlungsraum
Behandlungsprozess
Behandlungsprogramm
Behandlungsplatz
Behandlungsstrategie
Behandlungsstuhl
Behandlungsverfahren
Behandlungsverlauf
Behandlungsweise