Behauptung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Behauptung · Nominativ Plural: Behauptungen
Aussprache
WorttrennungBe-haup-tung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Behauptung‹ als Erstglied: ↗Behauptungswille  ·  mit ›Behauptung‹ als Letztglied: ↗Gegenbehauptung · ↗Lebensbehauptung · ↗Machtbehauptung · ↗Schutzbehauptung · ↗Selbstbehauptung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
bestimmt ausgesprochene, aber unbewiesene Meinungsäußerung
Beispiele:
eine kühne, gewagte, dreiste, unverschämte, dumme, unüberlegte, wahre, unsachliche, wissenschaftlich unhaltbare, umstrittene Behauptung
das sind leere Behauptungen
eine Behauptung aufstellen, vorbringen, bezweifeln, anfechten, widerlegen, entkräften, umstoßen, verteidigen, erhärten, begründen, beweisen, einschränken, zurücknehmen, aufrechterhalten
die Wirklichkeit rechtfertigt seine Behauptung
er blieb bei seiner Behauptung, ging von seiner Behauptung nicht ab
von einer Behauptung ausgehen
seine Behauptung gründet sich auf Tatsachen
seine Behauptung entspricht nicht der Wahrheit
daß sie jede Behauptung durch Tatsachen zu erweisen hatten [SchweitzerAus meinem Leben104]
Mathematik, Philosophie aufgestellter, unbewiesener Satz
2.
meist im Singular
entsprechend der Bedeutung von behaupten (Lesart 2)
Beispiele:
die siegreiche Behauptung der umzingelten Stadt
die feste Behauptung des Rechtes, der Macht, seiner Stellung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

behaupten · Behauptung
behaupten Vb. ‘ohne Beweis mit Bestimmtheit für wahr erklären, seine Meinung ausdrücken’. Von mhd. houbet ‘Kopf, Haupt, Oberhaupt’ (s. ↗Haupt) ist das Verb mhd. houbeten, houpten ‘als Haupt anerkennen’, reflexiv ‘sich als Haupt ansehen’ abgeleitet, zu dem spätmhd. behoubeten ‘festhalten, bekräftigen’ tritt, das in die Rechtssprache (eine Sache, einen Rechtshandel behaupten, eigentlich ‘sich als Haupt einer Sache erweisen’) aufgenommen wird. Anfang des 16. Jhs. auch in der Fachsprache des Militärs ‘mit Erfolg verteidigen’. Die heutige Bedeutung ‘erklären, seine Meinung ausdrücken’, die sich unmittelbar aus der Rechtssprache ableiten läßt und im 17. Jh. in Gebrauch kommt, wird vermittelt durch Wendungen wie seine Meinung, seine Aussage behaupten (‘verteidigen’). Ein vereinzelter Frühbeleg mhd. behoubeten ‘enthaupten’ (13. Jh.) bleibt ohne Nachfolge. Behauptung f. Ende des 16. Jhs., entsprechend den Bedeutungen von behaupten.

Thesaurus

Synonymgruppe
Annahme · Behauptung · ↗Mutmaßung · ↗Spekulation · ↗These · ↗Vermutung  ●  ↗Hypothese  fachspr. · Stochern im Nebel  ugs., fig.
Unterbegriffe
  • Riemannsche Hypothese · Riemannsche Vermutung
  • Sozialfaschismustheorie · Sozialfaschismusthese
  • Sedimentationshypothese · lexikalische Hypothese · lexikalischer Ansatz
Assoziationen
  • (abenteuerliche) Vermutungen (anstellen) · ↗(drauflos) spekulieren · Kaffeesatzleserei (betreiben) · Spekulationen anstellen · ↗herumspekulieren · keine gesicherte Datenbasis (zugrunde legen) · ↗orakeln · wilde Spekulationen (...) · zwischen den Zeilen (lesen)  ●  ↗(herum)fantasieren  abwertend · ↗(sich etwas) zusammenphantasieren  abwertend · (sich) in (abenteuerlichen) Spekulationen ergehen  variabel · (sich etwas) aus den Fingern saugen  ugs., fig. · ↗herumraten  ugs. · herumspinnen  ugs., abwertend · herumspintisieren  geh., abwertend
  • (ein) Produkt der Phantasie · ausgedacht · ↗belegfrei · ↗eingebildet · erfunden · ↗erlogen · ↗fiktiv · ↗frei erfunden · frei phantasiert · ↗imaginär · ↗irreal · nicht auf Tatsachen beruhen(d) · ohne Realitätsbezug · ohne Realitätsgehalt · ↗spekulativ · ↗surreal  ●  (an einer Sache) ist nichts Wahres dran  ugs. · an den Haaren herbeigezogen  ugs., fig. · aus der Luft gegriffen  ugs., fig. · erstunken und erlogen  ugs. · imaginiert  geh. · zusammenfantasiert  ugs., abwertend
  • (es gibt) keine Anhaltspunkte (für) · (lediglich) vermutet · (nur) eine Vermutung · ↗(reine) Spekulation · durch die Tatsachen nicht gedeckt (sein) · nicht belegbar · nicht beweisbar · ohne gesicherte Datenbasis
  • im Nebel (herum)stochern · im Trüben fischen · keinen (klaren) Anhaltspunkt haben · nicht genau wissen, was man sucht · versuchen (etwas) herauszufinden
Synonymgruppe
Ansicht · Behauptung · ↗These · ↗Unterstellung
Unterbegriffe
  • Präventivkriegslegende · Präventivkriegsthese · Präventivschlagthese
  • Operationalismus · Operationismus
Synonymgruppe
Aussage · Behauptung · ↗Erklärung · ↗Statement · ↗Stellungnahme · ↗Äußerung  ●  ↗Einlassung (in juristischem Kontext)  fachspr., Jargon
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beleg Beweis Richtigkeit absurd aufgestellt aufstellen bloß dementieren entbehren falsch gegenteilig gewagt gipfeln kühn stützen unbewiesen ungeheuerlich unhaltbar unrichtig unsinnig unwahr unzutreffend verleumderisch versteigen widerlegen widersprechen wiederholen wiederholt zurückweisen zutreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behauptung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Redaktion prüft regelmäßig jene Behauptungen, für die sich die meisten Leser interessieren.
Die Zeit, 18.07.2013, Nr. 29
Da jedoch für diese Behauptung keine Quelle angegeben ist, muß man ihr gegenüber etwas vorsichtig sein.
Elcombe, Keith: Bateson. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 20479
Diese Behauptung hat aber mit der wirklichen Lage der Dinge nichts gemein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Aber das hat mit dieser Behauptung von Ihnen nichts zu tun.
o. A.: Einhundertsechzigster Tag. Freitag, 21. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11136
Wenn man ihn aber hängte, wäre seine Behauptung richtig gewesen.
Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 157
Zitationshilfe
„Behauptung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behauptung>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behauptet
behaupten
Behäuflung
Behäufelung
behäufeln
Behauptungswille
behausen
behaust
Behausung
Behauung