Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behelfsheim, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Behelfsheim(e)s · Nominativ Plural: Behelfsheime
Aussprache  [bəˈhɛlfshaɪ̯m]
Worttrennung Be-helfs-heim
Wortzerlegung Behelf Heim
eWDG

Bedeutung

provisorisches Heim
Beispiele:
Behelfsheime für Obdachlose
ein Behelfsheim bauen, beziehen

Verwendungsbeispiele für ›Behelfsheim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So erfroren Überlebende, weil Decken fehlten, wurden dringend benötigte Ärzte beim Bau von Behelfsheimen eingesetzt. [Der Spiegel, 19.12.1988]
Aber welcher von unseren Dichtern wohnte noch in einem Behelfsheim? [Die Zeit, 05.01.1959, Nr. 01]
Die 40 Behelfsheime, die schon 1943 begonnen wurden, können jetzt endlich fertiggestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Natürlich hausen sie nicht alle in den Behelfsheimen, in den Gartenlauben, in den zusammengezimmerten Häuschen. [konkret, 1985]
Das Rote Kreuz brachte Tausende von Obdachlosen in Behelfsheimen unter. [Bild, 06.05.1999]
Zitationshilfe
„Behelfsheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behelfsheim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behelfsfahrbahn
Behelfsbrücke
Behelfsbett
Behelfsbau
Behelfsbahn
Behelfskirche
Behelfskonstruktion
Behelfsmaske
Behelfsmaßnahme
Behelfsmittel