Behelfsheim, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Behelfsheim(e)s · Nominativ Plural: Behelfsheime
Aussprache  [bəˈhɛlfshaɪ̯m]
Worttrennung Be-helfs-heim
Wortzerlegung BehelfHeim
eWDG

Bedeutung

provisorisches Heim
Beispiele:
Behelfsheime für Obdachlose
ein Behelfsheim bauen, beziehen

Verwendungsbeispiele für ›Behelfsheim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So erfroren Überlebende, weil Decken fehlten, wurden dringend benötigte Ärzte beim Bau von Behelfsheimen eingesetzt.
Der Spiegel, 19.12.1988
Aber welcher von unseren Dichtern wohnte noch in einem Behelfsheim?
Die Zeit, 05.01.1959, Nr. 01
Die 40 Behelfsheime, die schon 1943 begonnen wurden, können jetzt endlich fertiggestellt werden.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Natürlich hausen sie nicht alle in den Behelfsheimen, in den Gartenlauben, in den zusammengezimmerten Häuschen.
konkret, 1985
Das Rote Kreuz brachte Tausende von Obdachlosen in Behelfsheimen unter.
Bild, 06.05.1999
Zitationshilfe
„Behelfsheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behelfsheim>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behelfsfahrbahn
Behelfsbrücke
Behelfsbett
Behelfsbau
Behelfsbahn
Behelfskirche
Behelfskonstruktion
Behelfsmaske
behelfsmäßig
Behelfsmaßnahme