Beherrscherin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-herr-sche-rin
WortzerlegungBeherrscher-in

Typische Verbindungen zu ›Beherrscherin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beherrscherin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beherrscherin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wird die Kunst der Rede die Beherrscherin des menschlichen Lebens, durch die man alles erreichen kann.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23970
Darin haust die „Beherrscherin des Nichts“, die Literatur, und wartet auf Gefolgschaft.
Die Zeit, 13.05.1988, Nr. 20
Astrid Kumbernuss, einst alleinige Beherrscherin des internationalen Kugelstoßens, hat angekündigt, in Braunschweig notfalls auch aus dem Stand zu stoßen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2004
Die Beherrscherin der Meere war »monopolistischer Zwischenhändler auf dem Weltmarkt und bei den Auslandsinvestitionen« (Paul Mattik).
konkret, 1995
Die Beherrscherin des großen Netzes war eine graubraune Riesenspinne, sie saß lauernd in der Mitte und wartete auf Beute, auf Fraß.
Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 155
Zitationshilfe
„Beherrscherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beherrscherin>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beherrscher
beherrschen
Beherrschbarkeit
beherrschbar
Beherbergungstaxe
beherrscht
Beherrschtheit
Beherrschung
Beherrschungsvertrag
beherzigen