Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beherrschungsvertrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beherrschungsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Beherrschungsverträge
Worttrennung Be-herr-schungs-ver-trag
Wortzerlegung Beherrschung Vertrag

Typische Verbindungen zu ›Beherrschungsvertrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beherrschungsvertrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beherrschungsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne den Abschluss eines Beherrschungsvertrags sei eine solche Behandlung aber rechtswidrig. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.2004]
Der Beherrschungsvertrag verhindere außerdem, daß sie an späteren Gewinnen teilhaben könnten. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.1994]
Der Beherrschungsvertrag der Holding sollte auf 5 Jahre begrenzt werden. [Der Tagesspiegel, 12.10.1997]
Mit dem Beherrschungsvertrag hat der Autokonzern endgültig das Sagen bei MAN. [Die Zeit, 06.06.2013 (online)]
Der mit der Gesellschaft abgeschlossene Beherrschungsvertrag behindere die VDV in keiner Weise. [Der Tagesspiegel, 10.09.1997]
Zitationshilfe
„Beherrschungsvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beherrschungsvertrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beherrschung
Beherrschtheit
Beherrscherin
Beherrscher
Beherrschbarkeit
Beherzigung
Beherztheit
Behexung
Behinderte
Behindertenausweis