Beherrschungsvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beherrschungsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Beherrschungsverträge
WorttrennungBe-herr-schungs-ver-trag

Typische Verbindungen zu ›Beherrschungsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beherrschungsvertrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beherrschungsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne den Abschluss eines Beherrschungsvertrags sei eine solche Behandlung aber rechtswidrig.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2004
Der Beherrschungsvertrag der Holding sollte auf 5 Jahre begrenzt werden.
Der Tagesspiegel, 12.10.1997
Mit dem Beherrschungsvertrag hat der Autokonzern endgültig das Sagen bei MAN.
Die Zeit, 06.06.2013 (online)
Zusammen mit dem Beherrschungsvertrag wird häufig auch ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen.
o. A. [bry]: Beherrschungsvertrag. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Er forderte eine erneute Sonderprüfung und kündigte weitere Anfechtungsklagen gegen den Beherrschungsvertrag an.
Die Welt, 15.12.2005
Zitationshilfe
„Beherrschungsvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beherrschungsvertrag>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beherrschung
Beherrschtheit
beherrscht
Beherrscherin
Beherrscher
beherzigen
beherzigenswert
Beherzigung
beherzt
Beherztheit