Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behindertenbeauftragte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Behindertenbeauftragten · Nominativ Plural: Behindertenbeauftragte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Behindertenbeauftragten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Behindertenbeauftragte.
Aussprache 
Worttrennung Be-hin-der-ten-be-auf-trag-te
Wortzerlegung Behinderte Beauftragte

Typische Verbindungen zu ›Behindertenbeauftragte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behindertenbeauftragte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Behindertenbeauftragte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt beschreibt der Behindertenbeauftragte die Politik der vergangenen Jahre als erfolgreich. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2002]
Die Bayerische Behindertenbeauftragte Ina Stein fordert die Regierung deshalb auf, Alternativen aufzuzeigen. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.1999]
Erst als Behindertenbeauftragter erreichte er, daß in dem historischen Gebäude ein Lift installiert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.1998]
Wir schicken Einschreiben, beschweren uns beim Behindertenbeauftragten, wir sprechen persönlich vor. [Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34]
Wer neuer Behindertenbeauftragter wird, ist laut "Welt" aber noch nicht entschieden. [Die Zeit, 17.12.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Behindertenbeauftragte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behindertenbeauftragte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behindertenausweis
Behinderte
Behexung
Beherztheit
Beherzigung
Behinderteneinrichtung
Behindertenheim
Behindertenhilfe
Behindertenolympiade
Behindertenorganisation