Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Behinderteneinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Behinderteneinrichtung · Nominativ Plural: Behinderteneinrichtungen
Worttrennung Be-hin-der-ten-ein-rich-tung
Wortzerlegung Behinderte Einrichtung

Typische Verbindungen zu ›Behinderteneinrichtung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Behinderteneinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Behinderteneinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stattdessen blieb der Täter Direktor einer kirchlichen Behinderteneinrichtung in Essen. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002]
Der Direktor und Priester einer Behinderteneinrichtung (58) zeigte sich nach 22 Jahren selbst an. [Bild, 23.07.2002]
Weil er in der Behinderteneinrichtung integrierende Pflege erfährt, soll er es nicht bekommen. [Die Zeit, 01.01.1996, Nr. 01]
Was muß eigentlich noch passieren, ehe der Leiter einer Behinderteneinrichtung gehen muß? [Die Zeit, 27.04.1979, Nr. 18]
So war schon damals absehbar, dass es auf Dauer in einer Behinderteneinrichtung leben müsste. [Der Tagesspiegel, 03.11.2000]
Zitationshilfe
„Behinderteneinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behinderteneinrichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behindertenbeauftragte
Behindertenausweis
Behinderte
Behexung
Beherztheit
Behindertenheim
Behindertenhilfe
Behindertenolympiade
Behindertenorganisation
Behindertenparkplatz