Behindertenverein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-hin-der-ten-ver-ein (computergeneriert)
WortzerlegungBehinderteVerein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Angeklagte soll zusätzlich monatlich 100 Mark an einen Behindertenverein zahlen und darf nicht mehr mit Kindern arbeiten.
Bild, 05.09.2001
Er sucht einen Behindertenverein, dem er ein elektronisches Notizbuch (Organizer) schenken kann.
Bild, 09.02.2000
Seit 1978 ist Elke Malinka Mitglied im Behindertenverein „Club 68“.
Die Zeit, 07.07.1989, Nr. 28
Die Vertreter des Behindertenvereins warnten, daß bei Anwendung reiner Wirtschaftlichkeitsprinzipien sich das Niveau der Behindertenbetreuung ständig verschlechtern würde.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1994
Der Behindertenverein Lebenshilfe e.V. hatte die Immobilie von den Tanzschul-Betreibern gekauft und Tanzsaal sowie Clubraum an den Hochschulsport vermietet - insgesamt 400 Quadratmeter.
Die Welt, 23.11.1999
Zitationshilfe
„Behindertenverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Behindertenverein>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behindertenverband
Behindertensport
Behindertenpflege
Behindertenparkplatz
Behindertenorganisation
Behindertenvertretung
Behinderung
Behinderungsgrad
Behmlot
behobeln