Beißwerkzeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungBeiß-werk-zeug
WortzerlegungbeißenWerkzeug

Typische Verbindungen zu ›Beißwerkzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beißwerkzeug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beißwerkzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das kräftige Beißwerkzeug allerdings lässt keinen Platz für einen großen Schädel.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.2004
Doch um so bewegter arbeiten die Beißwerkzeuge in den Erdgeschossen seiner Einfassung.
Die Welt, 04.09.1999
Die einzelnen Gattungen erkennt er an ihren unterschiedlich geformten Beißwerkzeugen (zwei schwarze Zähne).
Bild, 11.03.1998
In lange nicht mehr gesehenen Massen schwärmten die Maikäfer aus und fraßen mit ihren kräftigen Beißwerkzeugen die Blätter von den Bäumen.
Die Zeit, 06.05.1994, Nr. 19
Bei den Rüsselkäfern sitzen die Beißwerkzeuge (Oberkiefer) am Ende des zu einer gebogenen Spitze ausgezogenen Kopfes.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 378
Zitationshilfe
„Beißwerkzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bei%C3%9Fwerkzeug>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beißsicher
Beißschiene
Beißring
Beißkorb
Beißkohl
beißwütig
Beißzahn
Beißzange
Beistand
Beiständer