Beiblatt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beiblatt(e)s · Nominativ Plural: Beiblätter
Aussprache 
Worttrennung Bei-blatt
eWDG

Bedeutung

beigelegtes Blatt
Beispiele:
das Beiblatt einer Zeitung
das nachträglich in Bücher eingefügte Beiblatt enthält Ergänzungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Beiblatt · Beigabe · Beiheft · Einlage · Ergänzung · Supplement
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Beiblatt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beiblatt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beiblatt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Beiblatt sind vor allem wichtige Ansprechadressen für ältere Bürger aufgeführt.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1995
Vornehmlich bei Vokalmusik in fremden Sprachen wird versäumt, die Übersetzung (vielleicht auf einem Beiblatt) mitzuliefern.
Die Zeit, 27.12.1965, Nr. 53
Schwerbehinderte mit Beiblatt und gültiger Wertmarke könnten nur im IR, nicht im IC kostenfrei mitfahren.
Der Tagesspiegel, 11.12.2004
In einem Beiblatt können Erläuterungen zu den persönlichen Wertvorstellungen des Unterzeichners gegeben werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2001
Das korrespondiert mit dem Beiblatt aus dem Jahr 1942 der Sonderbestimmungen für Munition, das Rechercheure aus Espelkamp vorgelegt haben.
Die Welt, 26.01.2005
Zitationshilfe
„Beiblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beiblatt>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beibiegen
Beibehaltung
beibehalten
bei-
bei Wind und Wetter
beibleiben
Beiboot
beibringen
Beibringung
Beicht