Beichtgespräch

WorttrennungBeicht-ge-spräch
WortzerlegungBeichteGespräch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

persönliches seelsorgliches Gespräch zwischen Beichtwilligem und Beichtvater (zur Vorbereitung einer Beichte)

Verwendungsbeispiele für ›Beichtgespräch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das klingt feierlich, aber mit diesen Worten beginne ich jedes meiner Beichtgespräche, das fällt mir erst später auf.
Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52
Andererseits führen wir oft Beichtgespräche, die schon mal eine halbe Stunde in Anspruch nehmen können.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004
Viel häufiger als Beichtgespräche sind allerdings Bitten um Beratung in Fragen der Lebensbewältigung.
Kehr, O.: Telefonseelsorge. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 38795
So ging es bei den "Beichtgesprächen" im Zimmer von Blair um eine Formulierung, mit der alle leben können.
Die Welt, 17.12.2005
Der weitgehende Ausfall von persönlicher Unterweisung und Gewissensbildung verlieh der jährlichen Beichte, der Vorbereitung auf sie und dem Beichtgespräch selber erhöhte Bedeutung.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21337
Zitationshilfe
„Beichtgespräch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beichtgespr%C3%A4ch>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beichtgeheimnis
Beichtgebet
Beichtgang
Beichtformel
beichten
beichthören
Beichtiger
Beichtkind
Beichtsiegel
Beichtspiegel