Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Beichtgespräch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Beicht-ge-spräch
Wortzerlegung Beichte Gespräch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

persönliches seelsorgliches Gespräch zwischen Beichtwilligem und Beichtvater (zur Vorbereitung einer Beichte)

Verwendungsbeispiele für ›Beichtgespräch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das klingt feierlich, aber mit diesen Worten beginne ich jedes meiner Beichtgespräche, das fällt mir erst später auf. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52]
Viel häufiger als Beichtgespräche sind allerdings Bitten um Beratung in Fragen der Lebensbewältigung. [Kehr, O.: Telefonseelsorge. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 38795]
Andererseits führen wir oft Beichtgespräche, die schon mal eine halbe Stunde in Anspruch nehmen können. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004]
So ging es bei den "Beichtgesprächen" im Zimmer von Blair um eine Formulierung, mit der alle leben können. [Die Welt, 17.12.2005]
Es gibt außerdem Gelegenheit zu Gesprächen bei Tee und Gebäck und zu Beichtgesprächen in der Sakristei. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2001]
Zitationshilfe
„Beichtgespräch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beichtgespr%C3%A4ch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beichtgeheimnis
Beichtgebet
Beichtgang
Beichtformel
Beichte
Beichtiger
Beichtkind
Beichtsiegel
Beichtspiegel
Beichtstuhl