Beifügung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beifügung · Nominativ Plural: Beifügungen
Aussprache
WorttrennungBei-fü-gung (computergeneriert)
Wortzerlegungbeifügen-ung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Singular
papierdeutsch Hinzufügung
Beispiel:
Bewerbungen sind unter Beifügung sämtlicher Unterlagen an die zuständige Dienststelle zu richten
2.
Sprachwissenschaft Satzteil, der ein Nomen ergänzt, Attribut
Beispiel:
in dem Satz ›das alte Haus brennt‹ ist ›alte‹ Beifügung zu ›Haus‹

Thesaurus

Synonymgruppe
Beifügung · ↗Ergänzung · ↗Extra · ↗Hinzufügung · ↗Hinzunahme · ↗Zugabe · ↗Zusatz
Assoziationen
Synonymgruppe
Anhängsel · Beifügung · ↗Beiwerk · Zierwerk  ●  ↗Parergon  geh., griechisch
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Apposition · Beifügung · ↗Beisatz
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Beifügung · ↗Beiwort  ●  Attributivum  geh. · ↗Epitheton (Rhetorik)  fachspr., bildungssprachlich
Unterbegriffe
  • Artzusatz · zweiter Teil des Artnamens  ●  Art-Epitheton  geh. · ↗Epitheton  geh., griechisch · artspezifisches Epitheton  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Briefmarke Zusatz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beifügung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit sie wirklich wird, bedarf es da tatsächlich nur noch der Beifügung von stets frischer menschlicher Arbeitskraft.
o. A.: LOHNARBEIT - NEU VERTEILT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Sehr störend wirken sich auch Beifügungen von Porzellan, Keramik und Steingut aus.
Der Tagesspiegel, 02.10.1998
Er erhält zahlreiche Zustimmungserklärungen, manche noch unter Beifügung von Einzelerklärungen.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8752
Geistliche Herren werden mit »Hochwürden« oder Hochwürdiger Herr - mit und ohne Beifügung des Titels ungeredet.
o. A. [Tante Lisbeth]: Anstandsbüchlein für junge Mädchen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1908], S. 15904
Er veranlaßt die Einladung zu den Sitzungen unter Beifügung einer Tagesordnung.
o. A.: Geschäftsordnung der Bundesregierung. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Beifügung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beifügung>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beifügen
beifolgend
beifolgen
Beifilm
Beifang
beifüllen
Beifuß
Beifutter
beifüttern
Beifütterung