Beifahrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beifahrers · Nominativ Plural: Beifahrer
Aussprache  [ˈbaɪ̯faːʀɐ]
Worttrennung Bei-fah-rer
Wortzerlegung bei1Fahrer
Wortbildung  mit ›Beifahrer‹ als Erstglied: ↗Beifahrerairbag · ↗Beifahrerfenster · ↗Beifahrergurt · ↗Beifahrerin · ↗Beifahrerseite · ↗Beifahrersitz · ↗Beifahrertür
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Verkehrswesen Person, die in einem Fahrzeug mitfährt und meist neben oder hinter dem Fahrer sitzt
Synonym zu Mitfahrer (1), Gegenwort zu Fahrer
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Beifahrer im Auto, Wagen
in Koordination: Fahrer und Beifahrer
in Präpositionalgruppe/-objekt: Airbags, Haltegriff für Beifahrer
Beispiele:
Am Gespannfahren gefällt P[…] vor allem die Anforderungen an das Motorrad. »Es gibt kein fertiges Gespann zu kaufen«, sagt er. »Man sucht sich einen Rahmen aus und den passenden Motor. Und dann wird das Motorrad so zusammengebaut, dass es für Fahrer und Beifahrer perfekt passt.« [Aachener Zeitung, 21.05.2019]
Mit Ford Sync kann der Fahrer […] per Sprachbefehl auf seine gespeicherte Musik zugreifen und sie abspielen lassen. Was waren das noch für Zeiten, als der Beifahrer die Macht über den Sound im Auto hatte. [Welt am Sonntag, 30.12.2018, Nr. 52]
Unnötig ist auch eine Insassen‑Unfallversicherung, denn in der Schweiz sind alle Beifahrer durch die Versicherung des Fahrers geschützt. [Neue Zürcher Zeitung, 29.03.2012]
übertragen Wer mit der neuen Navigationstechnik unterwegs ist, hat einen elektronischen Beifahrer, der auf alles reagieren kann. Neuigkeiten aus dem Verkehrsdienst etwa kündigt das Gerät dem Fahrer sprachlich an. Der Fahrer kann per Sprachsteuerung bei Bedarf darauf eingehen und eine alternative Route suchen lassen. [Saarbrücker Zeitung, 19.03.2014]
Vorne ist auch noch massig Platz für Fahrer und Beifahrer, hinten wird es aber kleinwagentypisch eng. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.10.2001]
veraltend (beruflicher) Begleiter eines Lastkraftwagens, Transporters (1) der den Fahrer ablöst oder beim Ein- und Ausladen der Waren hilft
Kollokationen:
mit Genitivattribut: der Beifahrer des Lastwagens
Beispiele:
Er [Jean W.] lernte den Beruf eines Gärtners, wurde Laufbursche, Zeitungsausträger, Beifahrer. [Berliner Zeitung, 06.10.1979]
Bereits am kommenden Mittwoch ist er [Mahmoud A.] für die Tafel in Herzogenaurach als Beifahrer beim Abholen der Lebensmittelspenden aktiv und vertritt dabei ältere ehrenamtliche Mitarbeiter, welche aus Vorsicht wegen gesundheitlicher Risiken zurzeit kürzer treten müssen. [Fränkischer Tag, 24.03.2020]
Die Beamten stellten fest, dass die Fahrzeugkombination anstatt der erlaubten 4,25 Tonnen Gesamtgewicht nun 6,28 Tonnen wog, welches einer Überladung von fast 47 Prozent entsprach. […] Der 35‑jährige Fahrer und sein 40‑jähriger Beifahrer mussten die Ladung (alte Kühlschränke und Waschmaschinen) vom Lastkraftwagen nehmen und auf das erlaubte Gewicht reduzieren. [Schweriner Volkszeitung, 14.04.2012]
Mit den Erzeugnissen aus 5.000 Betrieben werden 120.000 Kaufhallen und Einzelhandelsgeschäfte beliefert. 38.000 Arbeiter und Angestellte, unter ihnen 10.000 Fahrer und Beifahrer auf 8.500 Lastkraftwagen des Handelstransports im Republikmaßstab […]. [Neues Deutschland, 03.03.1972]
2.
Wintersport Person, die im Zweier- oder Viererbob mitfährt
siehe auch Bobfahrer, Gegenwort zu Bobpilot
Beispiele:
Am Anfang stimmte die Linie nicht, dann hatten Langen und seine Beifahrer Günther Eger, Peer Jöchel, Rainer Grundner und Jörg Huber sowohl im Zweier‑, als auch im Viererschlitten Probleme mit den Kufen. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1992]
Freizeitrodler starten im Gegensatz zu Profisportlern ziemlich weit unten in der Bahn, im sogenannten »Kreisel«. […] Wer dabei lieber Gesellschaft hat, kann als Beifahrer erfahrener Piloten im Bob die Bahn hinunterrasen. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.1999]
Europameister Harald Czudaj (Altenberg) hatte in beiden Läufen großen Rückstand. Allerdings schoben Czudaj und seine drei Beifahrer den Bob am Start nicht an, sondern stießen ihn nur den Eiskanal hinab. [Berliner Zeitung, 18.02.1992]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Beifahrer · ↗Fahrzeuginsasse · ↗Mitfahrer · ↗Sozius (Motorrad)
Assoziationen
Antonyme
  • Beifahrer · Beifahrer  ●  ↗Fahrer  ugs., Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Beifahrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beifahrer‹.

Zitationshilfe
„Beifahrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beifahrer>, abgerufen am 24.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beifahren
beieinanderstehen
beieinandersitzen
Beieinandersein
beieinanderliegen
Beifahrerairbag
Beifahrerfenster
Beifahrergurt
Beifahrerin
Beifahrerseite