Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beileidskundgebung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beileidskundgebung · Nominativ Plural: Beileidskundgebungen
Aussprache 
Worttrennung Bei-leids-kund-ge-bung
Wortzerlegung Beileid Kundgebung
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Fortgesetzt laufen noch Beileidskundgebungen aus allen Teilen der Welt ein [ TucholskyDeutschland300]

Verwendungsbeispiele für ›Beileidskundgebung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fortgesetzt laufen noch Beileidskundgebungen aus allen Teilen der Welt ein. [Tucholsky, Kurt: Was wäre, wenn . . . In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3831]
Statt Unterricht gab es an vielen Schulen Diskussionen und Beileidskundgebungen. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2001]
Nur seine ärztlichen Kollegen halten sich mit Beileidskundgebungen seltsam zurück. [Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03]
Inzwischen sind zahlreiche Beileidskundgebungen eingegangen und viele persönliche Trauerbesuche empfangen worden. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 18.02.1902]
Der Präsident dankte in seinem Namen und im Namen des amerikanischen Volkes für diese Beileidskundgebung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Zitationshilfe
„Beileidskundgebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beileidskundgebung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beileidskarte
Beileidschreiben
Beileidsbrief
Beileidsbezeugung
Beileidsbezeigung
Beileidsschreiben
Beileidstelegramm
Beileidswort
Beilhieb
Beilpicke