Beileidstelegramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBei-leids-te-le-gramm
WortzerlegungBeileidTelegramm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Telegramm, in dem jmd. bei einem Todesfall sein Beileid ausspricht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Witwe schicken schreiben senden würdigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beileidstelegramm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen trafen in Wien Beileidstelegramme von Politikern aus aller Welt ein.
Der Tagesspiegel, 08.07.2004
Die Entscheidung der Regierung sei auf den Bankrott der Gesellschaft ausgerichtet - der Brief sei ein "Beileidstelegramm".
Die Welt, 22.04.2004
In einem Beileidstelegramm brachte auch der Papst am Montag seine Betroffenheit zum Ausdruck.
Die Zeit, 28.01.2013 (online)
Beileidstelegramme haben ein eigenes Kürzel, damit Todesnachrichten nicht mit Marschmusik überbracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1997
Selbst der Kaiser schickte ein Beileidstelegramm, verlangte einen Bericht seines Handelsminister über das Unglück.
Bild, 17.07.2002
Zitationshilfe
„Beileidstelegramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beileidstelegramm>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beileidsschreiben
Beileidskundgebung
Beileidskarte
Beileidschreiben
Beileidsbrief
Beileidswort
Beilhieb
beiliegen
beiliegend
Beilpicke