Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beileidswort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beileidswort(e)s · Nominativ Plural: Beileidsworte · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung Bei-leids-wort
Wortzerlegung Beileid Wort
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
herzliche, warme Beileidsworte sprechen

Verwendungsbeispiele für ›Beileidswort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Eintragung erfolgt nur mit dem Namen – ohne weitere Beileidsworte. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 899]
Die Eintragung der Kondolenzbesucher erfolgt nur mit dem Namen ohne weitere Beileidsworte. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 319]
Innenminister Jörg Schönbohm und Bildungsminister Steffen Reiche versprechen in ihren Beileidsworten, sich für höhere Sicherheit in Schulbussen einzusetzen. [Die Welt, 06.12.1999]
Zitationshilfe
„Beileidswort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beileidswort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beileidstelegramm
Beileidsschreiben
Beileidskundgebung
Beileidskarte
Beileidschreiben
Beilhieb
Beilpicke
Beilschlag
Beilstiel
Beiläufer