Beimann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beimann(e)s · Nominativ Plural: Beimänner
Aussprache 
Worttrennung Bei-mann
Wortzerlegung bei-Mann
eWDG

Bedeutung

Eisenbahn Begleiter des Lokomotivführers auf einer nicht dampfgetriebenen Lokomotive

Verwendungsbeispiele für ›Beimann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beimann war noch nie in seinem Leben so fassungslos gewesen.
Die Zeit, 17.09.1953, Nr. 38
Vorstandskollege Wilfried Beimann teilte mit, dass die Dienstleistungstochter RGM das Facility Management der Immobilien der Degussa Pensionskasse übernehmen werde.
Die Welt, 06.06.2003
Zitationshilfe
„Beimann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beimann>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beimachen
beim Wickel haben
beim besten Willen nicht
beim besten Willen
beim
beimengen
Beimengung
beimessen
beimischen
Beimischung