Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beinarterie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Bein-ar-te-rie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Arterie, die das Bein mit Blut versorgt

Verwendungsbeispiele für ›Beinarterie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann steckte er das andere Ende in die Beinarterie eines Kalbes und ließ einen Napf voll von dem Blut des Tieres in den Mann fließen. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.1999]
Wie viele davon Durchblutungsstörungen der Beinarterien haben, ist nicht bekannt. [Die Zeit, 08.02.2013 (online)]
Durch die Beinarterie wird ein Katheter in die Herzkammer eingeführt. [Der Tagesspiegel, 02.10.2004]
Er schneidet einem Wahnsinnigen die Armvene auf und läßt per Kanüle Blut aus der Beinarterie eines Kalbes hineinströmen. [Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13]
Weil verkalkte Beinarterien nur selten Beschwerden verursachen, wissen die meisten Betroffenen nichts von ihrer Krankheit. [Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Beinarterie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinarterie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinarbeit
Beinamputierte
Beiname
Bein
Beimpfung
Beinbandage
Beinbewegung
Beinbinde
Beinbrech
Beinbruch