Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beinbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beinbewegung · Nominativ Plural: Beinbewegungen
Worttrennung Bein-be-we-gung
Wortzerlegung Bein Bewegung1

Verwendungsbeispiele für ›Beinbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit erlangten die Ratten die bewusste Kontrolle über ihre Beinbewegungen zurück. [Die Zeit, 31.05.2012 (online)]
Ihre Beinbewegungen sind einfach zu schnell für die Augen, die Käfer werden beim Rennen schlicht blind. [Bild, 20.01.1998]
Relativ schnelle, gleichmäßige Beinbewegungen beim Treten gegen einen möglichst geringen Widerstand sind am besten. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.1994]
Sie kann ihre Beinbewegungen perfekt koordinieren, nutzt geschickt die Schwerkraft aus und spart so Energie. [Bild, 21.04.2005]
So würden westliche Jugendliche schon mit dem ganzen Körper und den Armen schwingen, um die Beinbewegung zu unterstützen, sagte Dawson. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.1998]
Zitationshilfe
„Beinbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinbewegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinbandage
Beinarterie
Beinarbeit
Beinamputierte
Beiname
Beinbinde
Beinbrech
Beinbruch
Beinchen
Beindurchschuss