Beinbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beinbewegung · Nominativ Plural: Beinbewegungen
Worttrennung Bein-be-we-gung
Wortzerlegung BeinBewegung1

Verwendungsbeispiele für ›Beinbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit erlangten die Ratten die bewusste Kontrolle über ihre Beinbewegungen zurück.
Die Zeit, 31.05.2012 (online)
Ihre Beinbewegungen sind einfach zu schnell für die Augen, die Käfer werden beim Rennen schlicht blind.
Bild, 20.01.1998
Sie kann ihre Beinbewegungen perfekt koordinieren, nutzt geschickt die Schwerkraft aus und spart so Energie.
Bild, 21.04.2005
So würden westliche Jugendliche schon mit dem ganzen Körper und den Armen schwingen, um die Beinbewegung zu unterstützen, sagte Dawson.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1998
Am Anfang muß man die Arm- und Beinbewegungen lernen, aber später muß man sie beherrschen, ohne an sie zu denken!
Krüss, James: Mein Urgroßvater und ich, Hamburg: Oetinger 1959, S. 134
Zitationshilfe
„Beinbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinbewegung>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinbandage
Beinarterie
Beinarbeit
Beinamputierte
beinamputiert
Beinbinde
Beinbrech
Beinbruch
Beinchen
Beindurchschuss