Beinprothese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beinprothese · Nominativ Plural: Beinprothesen
Aussprache 
Worttrennung Bein-pro-the-se
Wortzerlegung Bein Prothese
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Beinprothese anschnallen, abschnallen

Typische Verbindungen zu ›Beinprothese‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beinprothese‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beinprothese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht einmal der enormen Nachfrage an Beinprothesen kann er nachkommen. [Die Zeit, 14.04.1989, Nr. 16]
Der kleine Finger der linken Hand fehlt, und rechts hat er eine Beinprothese. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2000]
Auf der Flucht kam ihm auch noch die Beinprothese abhanden. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.1994]
Dort werden ihm Beinprothesen angepaßt, zum ersten Mal wird er auf Beinen stehen. [Bild, 03.03.2006]
Ein Helfer trug ihm eine Beinprothese voraus, lehnte sie an den Wagen. [Bild, 28.10.1997]
Zitationshilfe
„Beinprothese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinprothese>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinpresse
Beinmuskulatur
Beinmuskel
Beinling
Beinleiden
Beinraum
Beinring
Beinscheibe
Beinschelle
Beinschere