Beinscheibe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beinscheibe · Nominativ Plural: Beinscheiben
Worttrennung Bein-schei-be
Wortzerlegung Bein Scheibe

Verwendungsbeispiele für ›Beinscheibe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es zu rauchen beginnt, kommen die Beinscheiben mit der Salzseite ins Öl. [Die Zeit, 25.09.2000, Nr. 39]
Bedroht ist auch das Ossobuco alla Milanese, eine Beinscheibe samt Knochen und Mark, die mit Rosmarin, Petersilie, Weißwein und Zitronensaft angerichtet wird. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2001]
Ich erhitze Olivenöl und lege eine gut gesalzene Beinscheibe hinein. [Die Zeit, 09.08.2006, Nr. 33]
Man brät Filets, Koteletts oder Beinscheiben kurz in der Pfanne. [Die Zeit, 20.05.2012, Nr. 21]
Höher als die Gefahr etwa durch eine Beinscheibe ist das Risiko durch ein knochenloses Stück Filet aus der Nähe des Rückenmarks. [Der Tagesspiegel, 18.12.2000]
Zitationshilfe
„Beinscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinscheibe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinring
Beinraum
Beinprothese
Beinpresse
Beinmuskulatur
Beinschelle
Beinschere
Beinschiene
Beinschlag
Beinschoner