Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beinschiene, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bein-schie-ne
Wortzerlegung Bein Schiene
eWDG

Bedeutung

Schutz des Beins
Beispiele:
Hockeyder Torwart trägt Beinschienen
historisch[ich] kann mich nur noch dunkel auf Armschienen und Beinschienen besinnen [bei der Rüstung des Achilles] [ DöblinAlexanderpl.254]

Verwendungsbeispiele für ›Beinschiene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Naturgemäß gab es in der ältesten Zeit sehr viele, die nicht in der Lage waren, sich den kostbaren Panzer und die Beinschienen anzuschaffen. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 957]
Festgezurrt ist er, in gestreiftem Nachthemdchen, mit Thrombose‑Strümpfen und Beinschiene. [Bild, 26.07.2001]
Zudem muß dieser reine Sproß des amerikanischen Matriarchats Beinschienen tragen wegen eines krummen Rückgrats. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.1994]
Doch Beinschienen und Krücken sind nur äußerliche Attribute des "Robot‑Jungen". [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998]
Mit einer Spritzennadel als Beinschiene hat ein britischer Tierarzt einen Hamster geheilt, der sich in seinem Laufrad ein Bein gebrochen hatte. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1999]
Zitationshilfe
„Beinschiene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinschiene>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinschere
Beinschelle
Beinscheibe
Beinring
Beinraum
Beinschlag
Beinschoner
Beinschuss
Beinspange
Beinstellung