Beinverletzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beinverletzung · Nominativ Plural: Beinverletzungen
Aussprache 
Worttrennung Bein-ver-let-zung
Wortzerlegung BeinVerletzung

Typische Verbindungen zu ›Beinverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beinverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beinverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nur 5 Tage sind es bis zum ersten Start nach der schweren Beinverletzung.
Bild, 08.01.2005
Ein sechsjähriges Mädchen wurde lebensgefährlich verwundet, der Vater kam mit Beinverletzungen davon.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2002
Außer einen Riesenschrecken trug die Kleine nur leichte Beinverletzungen davon.
Die Zeit, 08.01.2008 (online)
Der Beamte, er hatte sich das Kennzeichnen gemerkt, kam mit Beinverletzungen ins Krankenhaus.
Die Welt, 05.11.2003
Nach dem Krieg, aus dem seine Beinverletzung stammte, eröffnete er mutig einen kleinen Laden.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 28
Zitationshilfe
„Beinverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beinverletzung>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beinstumpf
Beinstellung
Beinspange
Beinschuss
Beinschoner
Beinwell
Beinwerk
Beinwurf
Beinzeug
beiordnen