Beisammensein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Beisammenseins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBei-sam-men-sein
Grundformbeisammen sein
eWDG, 1967

Bedeutung

das Zusammensein, die Zusammenkunft
Beispiel:
ein geselliges, gemütliches, freundschaftliches, vertrauliches Beisammensein

Thesaurus

Synonymgruppe
Begegnung · Beisammensein · ↗Miteinander · ↗Treff · ↗Treffen · ↗Versammlung · Wiedersehen · ↗Zusammenkunft · ↗Zusammensein · ↗Zusammentreffen · geselliges Zusammenkommen  ●  Hoggedse  ugs., variabel, schwäbisch
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Beieinandersein · Beisammensein · ↗Zusammensein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altenarbeit Bier Caritas-Zentrum Kaffee Kuchen Pfarrsaal abendlich anschließend einladen familiär festlich freundschaftlich friedlich fröhlich gemütlich gesellig harmonisch heiter intim kameradschaftlich laden locker lustig nett traut ungezwungen vereinen vorweihnachtlich weihnachtlich zwanglos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beisammensein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft sind mehrere Generationen am Werk, das gemeinsame Handeln fördert das Beisammensein und das allgemeine Ziel stärkt das Verständnis untereinander.
Der Tagesspiegel, 31.03.2000
Statt der befürchteten nächtlichen Abrechnung war diese Versammlung zum harmonischen Beisammensein geraten.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.1999
Wir aßen zu Abend, es war so hübsch, dies Beisammensein.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1952. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1952], S. 255
Abends versammelt man sich zu geselligem Beisammensein, dann werden diese Lieder vorgetragen, oder alle vereinen sich zu gemeinsamem Gesang.
Husmann, Heinrich: Afghanistan. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 6213
Mir erschien das ungeheuerlich, und ich lehnte es ab, dem anschließenden geselligen Beisammensein beizuwohnen.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 1121
Zitationshilfe
„Beisammensein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beisammensein>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beisammenliegen
Beisammenleben
beisammenhocken
beisammenhalten
beisammenhaben
beisammensitzen
beisammenstehen
beisammenwohnen
Beisasse
Beisatz