Beischlafdiebstahl

WorttrennungBei-schlaf-dieb-stahl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Diebstahl, den eine Prostituierte oder ein Strichjunge an einem Freier begeht

Verwendungsbeispiele für ›Beischlafdiebstahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den meisten Fällen von Beischlafdiebstahl oder Sex-Betrug haben die Freier keine Chance.
Bild, 12.03.2003
Per Beischlafdiebstahl klaut er fünf Jugendstil-Libellen und hehlt sie der Polizei zurück.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Den Lohn für den Ausritt und den eventuellen Beischlafdiebstahl verstecken sie am Körper.
Die Zeit, 28.08.2006, Nr. 35
Dennoch gibt es nach wie vor Schwierigkeiten, zum Beispiel im Fall von Beischlafdiebstahl mit oder ohne K. O. -Tropfen.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2000
Zitationshilfe
„Beischlafdiebstahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beischlafdiebstahl>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beischlaf
beischießen
beischaffen
Beisatz
Beisasse
beischlafen
Beischläfer
Beischläferin
Beischlag
beischlagen