Beisitzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beisitzers · Nominativ Plural: Beisitzer
Aussprache 
Worttrennung Bei-sit-zer
Wortzerlegung beisitzen -er
Wortbildung  mit ›Beisitzer‹ als Erstglied: Beisitzerin
eWDG

Bedeutung

Mitglied eines richterlichen, beratenden, leitenden Gremiums, das nicht den Vorsitz führt
Beispiele:
im Wahlvorstand als Beisitzer sein
Richter und Beisitzer erhoben sich [ O. M. GrafMitmenschen168]

Thesaurus

Synonymgruppe
Assessor · Assistent · Beisitzer · Zuarbeiter

Typische Verbindungen zu ›Beisitzer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beisitzer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beisitzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da es sich um Literatur handelt, hat man einen Schriftsteller unter den Beisitzern. [Die Zeit, 01.07.1960, Nr. 27]
Die Beisitzer waren schüchtern, erst spät brach einer das Schweigen. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2001]
Er liest und liest, und seine Beisitzer lösen ihn gelegentlich ab. [Die Zeit, 24.02.1969, Nr. 08]
Der männliche Beisitzer wird von beiden Lagern wegen seiner Fähigkeit gelobt, zu vermitteln. [Die Zeit, 03.03.1986, Nr. 09]
Die vom Wahlvorsteher bestimmten Beisitzer sammeln je für sich und behalten sie unter Aufsicht. [o. A.: Bundeswahlordnung (BWO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Zitationshilfe
„Beisitzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beisitzer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beisitz
Beisetzungsfeierlichkeit
Beisetzungsfeier
Beisetzung
Beisel
Beisitzerin
Beisl
Beispiel
Beispielfall
Beispielhaftigkeit