Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Beiträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beiträgers · Nominativ Plural: Beiträger
Worttrennung Bei-trä-ger
Wortzerlegung beitragen -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der mit einem Aufsatz, Artikel zu einer Zeitschrift oder einem Sammelband beiträgt

Typische Verbindungen zu ›Beiträger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beiträger‹.

bremer

Verwendungsbeispiele für ›Beiträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie hier erfolgt auch sonst noch oft die Korrektur eines Beiträgers durch einen anderen. [Die Zeit, 11.03.1983, Nr. 11]
Nicht nur von Literatur ist die Rede, und nicht nur skandinavische Autoren sind die Beiträger. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1998]
Film und Foto werden nur gestreift in ihrer Funktion als Beiträger für die Malerei. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2001]
Ob die anderen Beiträger bei seiner Lektüre erschrocken sind und ihre eigenen Texte als harmlos, vielleicht sogar als unziemlich erkannten? [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1995]
Er war regelmäßiger Beiträger für die FAZ, die sich nicht zu schade war, ihm noch lange nach dem "Historikerstreit" ein Forum zu bieten. [Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Beiträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitr%C3%A4ger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitrittsvertrag
Beitrittsverhandlung
Beitrittsstaat
Beitrittsland
Beitrittskriterium
Beiwagen
Beiwagenfahrer
Beiwagenmaschine
Beiwagenschaffner
Beiwerk