Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beitrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beitrag(e)s · Nominativ Plural: Beiträge
Aussprache 
Worttrennung Bei-trag
Wortbildung  mit ›Beitrag‹ als Erstglied: Beitragrückerstattung · Beitragsaufkommen · Beitragsbemessungsgrenze · Beitragsberechnung · Beitragseinnahme · Beitragseinzug · Beitragserhöhung · Beitragsermäßigung · Beitragsgruppe · Beitragshöchstgrenze · Beitragsjahr · Beitragsklasse · Beitragsleistung · Beitragsmarke · Beitragsmonat · Beitragspflicht · Beitragsrückerstattung · Beitragsrückstand · Beitragssatz · Beitragsschlüssel · Beitragssystem · Beitragstabelle · Beitragstäter · Beitragstäterin · Beitragszahler · Beitragszahlung · beitragsfrei · beitragslos · beitragspflichtig
 ·  mit ›Beitrag‹ als Letztglied: Arbeitgeberbeitrag · Arbeitnehmerbeitrag · Aufnahmebeitrag · Außenbeitrag · Bruttobeitrag · Bundesbeitrag · Clubbeitrag · Debattenbeitrag · Deckungsbeitrag · Diskussionsbeitrag · Eigenbeitrag · Einzelbeitrag · Elternbeitrag · Erfolgsbeitrag · Ergebnisbeitrag · Erklärungsbeitrag · Erschließungsbeitrag · Fachbeitrag · Fernsehbeitrag · Festbeitrag · Filmbeitrag · Finanzbeitrag · Forenbeitrag · Forschungsbeitrag · Forumsbeitrag · Fremdenverkehrsbeitrag · Gastbeitrag · Gesprächsbeitrag · Gewerkschaftsbeitrag · Gewinnbeitrag · Höchstbeitrag · Jahresbeitrag · Kassenbeitrag · Klubbeitrag · Kostenbeitrag · Krankenkassenbeitrag · Krankenversicherungsbeitrag · Kulturbeitrag · Leistungsbeitrag · Matrikularbeitrag · Meinungsbeitrag · Mindestbeitrag · Mitgliederbeitrag · Mitgliedsbeitrag · Monatsbeitrag · Nettobeitrag · Originalbeitrag · Parteibeitrag · Pflichtbeitrag · Redebeitrag · Rentenbeitrag · Rentenversicherungsbeitrag · Rundfunkbeitrag · Rüstungsbeitrag · Solidarbeitrag · Solidaritätsbeitrag · Sonderbeitrag · Sozialbeitrag · Sozialversicherungsbeitrag · Sparbeitrag · Staatsbeitrag · Tatbeitrag · Unkostenbeitrag · Unterhaltsbeitrag · Vereinsbeitrag · Versicherungsbeitrag · Verteidigungsbeitrag · Wehrbeitrag · Wertbeitrag · Wettbewerbsbeitrag · Wortbeitrag · Zeitungsbeitrag · Zwangsbeitrag
Mehrwortausdrücke  einen Beitrag leisten
eWDG

Bedeutung

Anteil, den jmd. zur Verwirklichung von etw. leistet, Mitwirkung an etw.
a)
Beispiele:
ein aktiver, wichtiger, wertvoller Beitrag zur Erhaltung des Friedens
ein bedeutender Beitrag zur kulturellen, wirtschaftlichen Entwicklung des Landes
diese Erfindung ist unser Beitrag für die Erfüllung des Plans
die Aufführung des Films kann als gelungener Beitrag zu den Festspielen gelten
einen bescheidenen Beitrag zur Lösung eines Problems leisten
er lieferte mit dieser Entdeckung einen der bedeutendsten Beiträge für die Erforschung des Kosmos
b)
Aufsatz für eine Zeitung, Zeitschrift, einen Sammelband, den Rundfunk
Beispiele:
ein kleiner, origineller, (populär)wissenschaftlicher, literarischer, medizinischer Beitrag
um Beiträge für eine Festschrift bitten
einen Beitrag über die neuesten Forschungsergebnisse schreiben, veröffentlichen
regelmäßig Beiträge für eine Zeitschrift liefern
der Band enthält Beiträge bekannter Autoren
im Rundfunk den Beitrag eines Kommentators verlesen
Grammatik: oft im Titel von Büchern und Zeitschriften
Beispiel:
Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
c)
Geldsumme, die jmd. als Mitglied einer Organisation (regelmäßig) zahlt
Beispiele:
die Beiträge für die Gewerkschaft, die Partei, (Sozial)versicherung, den Verein, Klub
Beiträge berechnen, kassieren, (be)zahlen, entrichten, abführen
mit seinem Beitrag im Rückstand sein
die Beiträge sind niedrig, sozial gestaffelt
der monatliche Beitrag
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anteil · Beitrag · Kontingent · Mitwirkung · Quote
Assoziationen
Synonymgruppe
Artikel · Fernsehbeitrag · Presseartikel · Radiobeitrag · Zeitschriftenartikel · Zeitungsartikel · Zeitungsbericht  ●  Beitrag  journalistisch, Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Beitrag  ●  Forumsbeitrag  Hauptform · Posting  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Beitrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beitrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beitrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hätte Lust, den ganzen Beitrag, den gesamten Band zu zitieren, es geht nicht an. [Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82]
Wenn ich schon offiziell nicht der Vater sein darf, will ich zumindest meinen Beitrag zu Lisas Erziehung leisten. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 315]
Dabei wird es entscheidend auf den Beitrag von uns Deutschen ankommen. [Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 10]
Es handelt sich um Beiträge zu einer Theorie selbstreferentieller Systeme. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 17]
Doch von 2006 an werden auch diese Beiträge nicht mehr ausreichen. [Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Beitrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitel
Beiständer
Beistrich
Beistimmung
Beisteuer
Beitragrückerstattung
Beitragsaufkommen
Beitragsbemessungsgrenze
Beitragsberechnung
Beitragseinnahme