Beitragsbemessungsgrenze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beitragsbemessungsgrenze · Nominativ Plural: Beitragsbemessungsgrenzen
Aussprache [ˈbaɪ̯tʀaːksbəˌmɛsʊŋsgʀɛnʦə]
Worttrennung Bei-trags-be-mes-sungs-gren-ze
Wortzerlegung  Beitrag Bemessungsgrenze
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

maximale Höhe des Einkommens, für das man Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung und Rentenversicherung zahlen muss
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: die Beitragsbemessungsgrenze anheben, erhöhen; die Beitragsbemessungsgrenze abschaffen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Einkommen über, unter der Beitragsbemessungsgrenze
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Beitragsbemessungsgrenze steigt
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Beitragsbemessungsgrenze für die Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Rentenversicherung, Sozialversicherung
als Genitivattribut: die Anhebung, Erhöhung, Heraufsetzung der Beitragsbemessungsgrenze
Beispiele:
Arbeitnehmer mit sehr hohem Verdienst zahlen nicht auf ihr komplettes Einkommen Rentenbeiträge, sondern nur bis zur sogenannten Beitragsbemessungsgrenze von derzeit 80.400 Euro im Jahr. [Die Welt, 28.01.2019]
Bei Kranken‑ und Pflegeversicherung steigen die Beitragsbemessungsgrenzen auf 4.537,50 Euro im Monat (bisher 4.425 Euro). [Bild, 28.12.2018]
Durch die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze sollen nach Vorstellung der Grünen auch höhere Einkommen an der Finanzierung des Gesundheitssystems beteiligt werden. [Die Welt, 22.10.2010]
Dort [in der Schweiz] gibt es anders als in Deutschland keine Beitragsbemessungsgrenze, das heißt, alle Einkommen der Beschäftigten sind in voller Höhe rentenversicherungspflichtig. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2009]
Die geplante Anhebung der Beitragsbemessungsgrenzen zum 1. Januar 2001 in der gesetzlichen Kranken‑, Renten‑ und Arbeitslosenversicherung sorgt für Unmut bei Deutschlands Arbeitgebern. [Berliner Zeitung, 08.09.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Beitragsbemessungsgrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beitragsbemessungsgrenze‹.

Zitationshilfe
„Beitragsbemessungsgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitragsbemessungsgrenze>, abgerufen am 28.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitragsaufkommen
Beitragrückerstattung
Beiträger
beitragen
Beitrag
Beitragsberechnung
Beitragseinnahme
Beitragseinzug
Beitragserhöhung
Beitragsermäßigung