Beitragsmonat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBei-trags-mo-nat (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zeiten, in denen Beiträge aufgestockt werden, zählen als vollwertige Beitragsmonate.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004
Sonst ist zur Vollanrechnung die Erwerbung von 60 Beitragsmonaten notwendig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
So können langjährig Versicherte, die mindestens 420 Beitragsmonate haben, schon mit 63 Jahren in Rente gehen.
Die Welt, 12.05.2003
Laut Standfest steht in schwachen Beitragsmonaten wie dem Oktober nur ein Viertel der Rücklage zur Verfügung.
Der Tagesspiegel, 24.10.2001
Einstimmige Annahme fand weiter eine Verkürzung der Wartezeit in der Angestelltenversicherung von 120 auf 60 Beitragsmonate.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1929
Zitationshilfe
„Beitragsmonat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitragsmonat>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitragsmarke
beitragslos
Beitragsleistung
Beitragsklasse
Beitragsjahr
Beitragspflicht
beitragspflichtig
Beitragsrückerstattung
Beitragsrückstand
Beitragssatz