Beitragssatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBei-trags-satz
WortzerlegungBeitragSatz
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Beitragssätze erhöhen

Typische Verbindungen zu ›Beitragssatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beitragssatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beitragssatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne Reform würden sich die Beitragssätze in den kommenden Jahren zudem deutlich auseinander entwickeln.
Die Welt, 02.11.2000
Dies aber seien nur "scheinbare Siege im Kampf für niedrige Beitragssätze".
Der Tagesspiegel, 30.09.1999
Für die bei der Staatlichen Versicherung Versicherten gelten Beitragssätze in unterschiedlicher Höhe.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20835
Streng nach dem Gesetz müßte dann der Beitragssatz zur Rentenversicherung so erhöht werden, daß die Reserve aufgefüllt wird.
o. A. [for.]: Schwankungsreserve. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Mit niedrigen Beitragssätzen bei spärlichem Service würden zahlungskräftige und gesunde junge Mitglieder angelockt, während Ältere faktisch ausgegrenzt würden.
o. A. [mbe]: Betriebskrankenkassen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Beitragssatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitragssatz>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitragsrückstand
Beitragsrückerstattung
beitragspflichtig
Beitragspflicht
Beitragsmonat
Beitragsschlüssel
Beitragssenkung
Beitragssystem
Beitragstabelle
Beitragszahler