Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beitritt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beitritt(e)s · Nominativ Plural: Beitritte
Aussprache 
Worttrennung Bei-tritt
Grundformbeitreten
Wortbildung  mit ›Beitritt‹ als Erstglied: Beitrittsabsicht · Beitrittsabstimmung · Beitrittsantrag · Beitrittserklärung · Beitrittsgebiet · Beitrittsgebühr · Beitrittsgesuch · Beitrittskandidat · Beitrittsland · Beitrittsstaat · Beitrittsverhandlung · Beitrittsvertrag · beitrittswillig
 ·  mit ›Beitritt‹ als Letztglied: EU-Beitritt · UNO-Beitritt
eWDG

Bedeutungen

1.
Eintritt in eine Organisation, Institution oder Körperschaft
Beispiele:
der Beitritt zu einer Organisation
durch seinen Beitritt zu einer Partei seiner politischen Überzeugung Ausdruck verleihen
der Beitritt Deutschlands zur NATO
seinen Beitritt erklären
weitere Beitritte in die EU werden in den nächsten Jahren nicht erwartet
2.
Jura entsprechend der Bedeutung von beitreten (2)

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Akzession · Beitritt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Beitritt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beitritt‹.

Befürworter Efta-laender Efta-staat Frage Krim Riedwerk Saarlandes Volksrepublik Zeitpunkt ablehnen allfaelligen allfällig angestrebt aussprechen baldig beantragt befürworten beschließen bevorstehend erfolgt eventuell formell korporativ lehnen spaeteren stimmen unvereinbar vollziehen vollzogen zustimmen

Verwendungsbeispiele für ›Beitritt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Soweit nichts anderes bestimmt ist, treten sie am Tage des Beitritts in Kraft. [Nr. 374: Aufzeichnung des Arbeitsstabes Deutsche Einheit vom 30. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4163]
Durch solche Übernahmen wäre mehr das Bild einer Vereinigung und weniger das Bild eines Beitritts entstanden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Die Mehrheit hat mit dem Beitritt nicht das bekommen, was sie sich erwünscht hat. [Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28]
Sie untersagt aber keineswegs den Beitritt zu einer internationalen Gemeinschaft wie der Europäischen Union. [Die Zeit, 16.04.1998, Nr. 17]
Wichtig für die Stabilität in dieser Region sei der Beitritt der baltischen Länder in die Europäische Union. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Zitationshilfe
„Beitritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitritt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitreibung
Beitragszahlung
Beitragszahler
Beitragstäterin
Beitragstäter
Beitrittsabsicht
Beitrittsabstimmung
Beitrittsantrag
Beitrittserklärung
Beitrittsgebiet